Warteliste für die Weiterbildung zur staatlich anerkannten Hygienefachkaft mit Beginn im September 2021

Gruppe “Louis Pasteur”

Falls Sie sich schon einmal gefragt haben, woher der Ausdruck des „Pasteurisierens“ stammt, dann ist der heutige Tag ein guter Anlass, um der Sache auf den Grund zu gehen. Denn heute vor 125 Jahren, am 28. September 1895, verstarb Louis Pasteur, ein französischer Chemiker und Biologe, im Alter von 72 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls.

Erst durch Louis Pasteur wurde bekannt, wie es dazu kommt, dass Milchprodukte und Alkohol plötzlich ungenießbar werden. Durch verschiedenste Experimente konnte er nachweisen, dass, Bakterien und Mikroben, oder wie er sie damals nannte „Spaltpilze“ durch die Luft in die Lebensmittel gelangen, dort an verschiedenen Prozessen beteiligt sind und Krankheiten auslösen können. Somit gab es plötzlich eine Erklärung für die Gärung von Alkohol und für Fäulungsprozesse in Lebensmitteln. Mit dem Prozess der Erhitzung und dem anschließend sofortigen Abkühlen stellte Louis Pasteur, ein Prinzip vor, bei dem die Bakterien abgetötet werden, der charakteristische Geschmack jedoch erhalten bleibt. Noch heute werden Milch, Fruchtsäfte, Limonaden oder Bier „wärmebehandelt, also pasteurisiert, um deren Haltbarkeit zu verlängern. [Quelle: Meduplus.de].


Trotz der Umsände, die uns allen das Jahr 2020 hingebracht hat, muss die Weiterbildung immer noch möglich sein. Wir starten 2021 die nächste Gruppe namens “Louis Pasteur” wie immer Mitte September in Fulda.

Tragen Sie sich in die Warteliste und wir halten Sie auf dem Laufenden.

Optional
Ihre Email-Adresse wird als das bevorzugte Kommunikationsmittel z.B. für die Bestätigung verwendet. Keine Werbung - versprochen.
Noch vor Ihrer Anmeldung prüfen wir die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen. Die genauen Vorgaben finden Sie im Forum, auf unserer Webseite sowie auf der Webseite des Regierungspräsidium Darmstadt.
Falls nur über Ansprechpartner kontaktiert werden soll.
Falls nur über Ansprechpartner kontaktiert werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.