30. Juli 2016

Forum

Notifications
Clear all

Wirtschaftliche und rechtliche Grundlage  

  RSS

Irina Stoppel
(@hygienefee)
Privilegierter Teilnehmer
Dabei seit: 3 Jahren her
Beiträge: 23
12. Februar 2018 18:55  
 Antwort auf die Frage 3 zu  Lekt. 12
Ist es nicht "Impact"
LG
 

Zitieren
Irina Stoppel
(@hygienefee)
Privilegierter Teilnehmer
Dabei seit: 3 Jahren her
Beiträge: 23
12. Februar 2018 19:01  

Antwort auf die Frage 4 Lekt. 12

Die Krankheitskostenanalyse ist eine Unterform der Kosten-Wirksamkeits-Analysea.

Ist mit "Krankheitskostenanalyse" Kosten-Nutzen-Analyse gemeint?

 


Victoria Hücker Gefällt mir
AntwortenZitieren
Victoria Hücker
(@victoriahuecker)
Privilegierter Teilnehmer Admin
Dabei seit: 4 Jahren her
Beiträge: 47
13. Februar 2018 11:13  

Sehr geehrte Frau Stoppel,

vielen Dank für Ihre Frage.

Kosten-Wirksamkeitsanalyse und Krankheitskostenanalyse sind 2 verschiedene Dinge:

Bei der Kosten-Wirksamkeitsanalyse werden die Einsatzfaktoren in Geldeinheiten gemessen, während die Wirkungen der getroffenen Maßnahmen in physischen Einheiten gemessen werden, z.B. Anzahl geretteter Menschenleben. Sie bezieht sich also auf eine Outcome-Größe.

Bei der Krankheitskostenanalyse werden die Kosten einer bestimmten Krankheit aus der Perspektive der Krankenkasse, eines Haushaltes oder des Staates ermittelt.

Eine Kosten-Nutzen-Analyse dient zum einen der Unterstützung von Entscheidungen für eine bestimmte Maßnahme, andererseits dem Vergleich alternativer Maßnahmen. Dieser Begriff wird manchmal auch als Oberbegriff aller Methoden der ökonomischen Evaluation eingesetzt und ist das bevorzugte Instrument im Rahmen gesundheitsökonomischer Evaluation.

Liebe Grüße,
Prof. Dr. Gerhard Hücker


AntwortenZitieren
Irina Stoppel
(@hygienefee)
Privilegierter Teilnehmer
Dabei seit: 3 Jahren her
Beiträge: 23
13. Februar 2018 18:55  

Danke für ihre Antwort.

Können Sie noch bitte Unterschied zwischen Sachleistungsprinzip und Kostenerstattungsprinzip klären.  Es ist klar : Vertrag für Kostenerstattungsprinzip für 1 Jahr verbindlich.  Anspruch auf  Krankengeld ab 7 Woche hat doch jeder Versicherte.  Wo ist dann Vorteil? Warum werden die Versicherte das Kostenerstattungsprinzip wählen, wenn sie noch aus eigener Tasche Zuzahlungen tragen müssen?

Mit Grüße I. Stoppel


AntwortenZitieren
Share: